Kauferinger Triathleten starteten in Ottobeuren - Ligaplatz verbessert
 

Trotz Temperaturen deutlich über 30° C nahmen am 29. Juni beim 30. Unterallgäuer Triathlon in Ottobeuren vier Athleten des VfL Kaufering teil. Beim dritten Rennen der Landesliga Süd starteten die Athleten der Liga zusammen mit allen anderen Teilnehmern der olympischen Distanz dicht gedrängt über 1.500 m im 23 °C warmen Baggersee bei Attenhausen.

Florian Wölfl konnte als erster Kauferinger auf die sehr wellige 39 km Radstrecke Richtung Ottobeuren starten, hier konnten Patrick Jakob und Michael Schott ihre Stärke ausspielen, Florian überholen und sich auf der 10 km Laufstrecke einen spannenden Zweikampf liefern. Bei den vier Runden durch die Altstadt war jede kühle Erfrischung an den Verpflegungsständen willkommen, da es auch hier wieder einige Anstiege zu bewältigen gab. Mit einer sehr starken Laufleistung konnte Michael das Rennen auf Platz 11 der Liga in einer Zeit von 2:11,28 h dicht gefolgt von Patrick (Platz 13) abschließen. Sinisa Gregorovic zeigte sein Können auf der Laufstrecke und konnte 12 Plätze gut
machen, so dass er auf Platz 40 kurz vor Florian (Platz 43) das Ziel erreichte.

 

Mit dem Gesamtergebnis (Platz 7 der Teamwertung) konnte sich der VfL Kaufering von Platz 13 auf Platz 11 der Ligatabelle nach vorne kämpfen. Weiter geht es zum Ligaabschluss beim Ammerseetriathlon in Riederau am 13. Juli.

Ottobeuren_Triathlon_2019.jpg

Foto: Stefan Koukal

von links nach rechts: Florial Wölfl, Patrick Jakob, Michael Schott, Sani Gregorovic

© 2019 VfL Kaufering Abteilung Schwimmen und Triathlon